Produktinformationsmanagement-System (PIM) – saubere Datenstrukturen sorgen für mehr Umsatz

Anbieterneutrale und produktübergreifende Beratung zählt bei der Suche nach dem richtigen Shop

Produktinformationsmanagement-System (PIM) - saubere Datenstrukturen sorgen für mehr Umsatz

E-Commerce auf der Grundlage sauberer Daten

Wir brauchen eine neue Shoplösung, so die Forderungen vieler Unternehmen, wenn der aktuelle E-Commerce-Shop nicht den gewünschten Erfolg bringt. Dass dem in den meisten Fällen nicht so ist, weiß man in Essen. Die Gründe für den ausbleibenden Erfolg liegen woanders. Vor allem im Mittelstand stammen die Produktdaten, mit denen ein Shop bestückt wird, aus einer Excel-Tabelle, nicht aus einem Produktinformationsmanagement-System. Diese Daten sind in den meisten Fällen inkonsistent und unzureichend strukturiert. “Hierin liegt die Hauptursache für den ausbleibenden Markterfolg, erläutert Peter Kalvelage, Produktmanager PIM der CIS GmbH, Essen.
Auf der Grundlage dieser Erfahrungen hat die CIS GmbH ihren speziellen Ansatz entwickelt. Anbieterneutral geht man zunächst gemeinsam mit dem Kunden das Thema Daten und Datenstrukturen (PIM) an. In einer umfassenden Bestandsaufnahme wird der aktuelle Stand ermittelt und die erforderlichen Schritte hin zu mehr Markterfolg werden gemeinsam erarbeitet.
Der erste Schritt ist in vielen Fällen, dass zunächst die Datenbasis neu strukturiert wird. Also z.B. ein Produktinformationsmanagement-System als Einstieg vorgeschaltet wird, anstelle mit einem neuen Shop-System zu starten. Die größte Hürde in solchen Projekten ist, den Beratungsbedarf zu erkennen und sich nicht auf den Verkauf einer Shop-Lösung zu fokussieren. Dabei tun sich gerade kleine und mittelständische Kunden schwer, ein solches Vorgehen als richtig und notwendig zu erkennen. Sie sehen in einem neuen Shop die Lösung des Problems, wollen aber das angestammte Vorgehen mit Daten im Unternehmen unverändert lassen. Die wenigsten denken an ein Produktinformationsmanagement-System (PIM) “Diese Vorbehalte greifen wir mit unserem Ansatz auf und tasten uns gemeinsam mit den Kunden vorsichtig heran, um kein Porzellan zu zerschlagen”, Kalvelage abschließend.

Aber natürlich ist auch ein Produktinformationsmanagement-System, ein PIM, nur so gut, wie die Daten, mit denen man es bestückt.

Unternehmensporträt
Als innovativer, wachstumsorientierter Anbieter im Bereich webbasierter E-Commerce- und E-Business-Lösungen, ist die CIS GmbH schon seit 1992 auf dem Markt des Onlinehandels aktiv. Das Unternehmen steht in einem dynamischen Marktumfeld für höchstes technisches Know-how, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Das stetig wachsende Team arbeitet kontinuierlich daran, seinen Kunden die Arbeit zu erleichtern. Aktuell setzen mehr als 200.000 registrierte Benutzer auf Software-Lösungen aus dem Hause CIS. Über den Firmenserver können täglich weltweit Bestellungen abgewickelt werden.
Das Lösungsportfolio bietet hochwertige Softwaremodule zum elektronischen Handeln. Nahezu alle Prozesse im Produktinformationsmanagement und in der Beschaffung von C-Teilen lassen sich mit CIS-Software problemlos abbilden. Das Produktportfolio reicht vom elektronischen Clearing Center, über medienneutrale bzw. spezielle Bild-Datenbanken und Werbemittelkonfiguratoren bis hin zu verschiedenen Shop-Lösungen in individuellem Webdesign. Der Lösungsanbieter entwickelt pragmatische Software, mit der Handeln zum Erfolg wird.

Kontakt:
CIS GmbH
Marc Heimeier
Prinz-Friedrich 28e
45257 Essen
0201 / 6 13 07 – 27
presse@cis-gmbh.de
http://www.cis-gmbh.de