Ogone Payment Services mit kostenlosen Magento- und OXID-Modulen

Neue, PCI-DSS-konforme Erweiterung ermöglicht Händlern einfache Einbindung des One Page Checkout

Brüssel, Köln, 29. September 2011 – Ogone Payment Services bietet allen Internethändlern, die Magento oder OXID als Shopsystem einsetzen, ab sofort kostenfreie Module für die Zahlungsabwicklung in mehreren Sprachen an. Beide Module unterstützen den One Page Checkout des jeweiligen Shopsystems, bieten also eine nahtlose Kaufabwicklung im Look & Feel des Internethändlers. Durch Ogones Alias Gateway können Webshop-Betreiber die Kreditkartendatenspeicherung auslagern und verringern so ihre Bemühungen um eine PCI-DSS-Zertifizierung drastisch.

“Die Kaufabbruchquote sinkt deutlich, wenn Kunden ihren Einkauf komplett auf der Internetseite des Webshops abschließen können und nicht beim Zahlungsprozess auf eine andere Website weitergeleitet werden. Da unsere Module zudem in mehreren Sprachen angeboten werden, können auch Käufer im Ausland leichter angesprochen werden”, konkretisiert Marcus W. Mosen, Ogone-Chief Commercial Officer. “Unsere Module werden künftig regelmäßige Updates erhalten, so dass stets die aktuelle Magento- oder OXID-Shop-Version unterstützt wird.”

Das OXID-Modul wird vom Ogone-Customer Care Team freigeschaltet; Kontaktaufnahme unter support@ogone.com. Das Magento-Modul kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:
http://www.magentocommerce.com/magento-connect/netresearch/extension/7983/ogone

Um mehr über die Module zu erfahren, besuchen Sie Ogone auf der Mail Order World Fachmesse vom 5.-6. Oktober im Rhein-Main-Hallen Wiesbaden am Stand 552, Halle 5.

Über Ogone
Ogone ist führender, europäischer Anbieter von Payment Services mit über 30.000 Kunden in 45 Ländern, darunter Notebooksbilliger.de, Unister, Conrad Electronics, Nespresso, Pro idee, carbookers.de, iBOOD.de, ThomasCook, die Bayreuther Festspiele und BOSE. Das 1996 gegründete Unternehmen mit Zentrale in Brüssel bietet professionelle Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Zum Portfolio gehören Dienste für Endkunden (“Business-to-Consumer”) sowie für “Business-to-Business” (z.B. Einkaufskarten). Das Netzwerk angeschlossener Bezahlmethoden ist eines der flächendeckendsten und umfassendsten auf dem Markt, die entwickelten Betrugspräventionsmodule gehören zu den ausgereiftesten weltweit und werden deswegen unter anderem von zahlreichen Airlines eingesetzt.

Ogone hat eigene Tochtergesellschaften in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Über zertifizierte Schnittstellen zu mehr als 250 Banken und Finanzdienstleistern verarbeitet Ogone internationale Bezahlmethoden (Visa, MasterCard, American Express, JCB, Diners Club, PayPal) sowie eine Vielzahl nationaler Zahlverfahren. Hierzu zählen unter anderem das elektronische Lastschriftverfahren (ELV), Sofortüberweisung, giropay, Kauf auf Rechnung in Deutschland, iDEAL, Post NL CheckPay und Machtiging in den Niederlanden, Maestro UK in Großbritannien, Bancontact/Mister Cash in Belgien, Carte Bleue in Frankreich, Dankort und eDankort in Dänemark und viele mehr. Summit Partners hält an dem unabhängigen Unternehmen Ogone die Mehrheit und ist Partner des Management-Teams. Weitere Informationen unter www.ogone.com

Ogone GmbH
Mariko Beising
Wendelinstraße 1
50933 Köln
0221 455 30 180

http://www.ogone.de
sales@ogone.de

Pressekontakt:
ReComPR
Barbara Dahm
Herderplatz 5
55124 Mainz
ogone@recompr.de
06131 216 32 15
http://www.recompr.de