E-Business, Electronic Commerce und Internet News

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Internet und E-Business

Dez
01

iclear: Erneut Gaunereien mit Vorkasse aufgeflogen – Fast 1.000 Geschädigte bei der Kripo aktenkundig

Mannheim, 01. Dezember 2011. Zwei offensichtlich in betrügerischer Absicht handelnde “Online-Händler” haben fast 1.000 Käufer mit dem alten Vorkasse-Trick um ihr Geld gebracht. Dies meldet iclear, die technische Abwicklungsplattform von Zahlungstransaktionen im Internet, unter Berufung auf das Branchenportal ChannelPartner.
iclear: Erneut Gaunereien mit Vorkasse aufgeflogen - Fast 1.000 Geschädigte bei der Kripo aktenkundig

Wie ChannelPartner online meldet, sollen eine 38-jährige Frau und ihr 40-jähriger Partner aus dem Landkreis Pfaffenhofen “hochwertige Elektronikartikel über eine Auktionsplattform verkauft, aber nicht geliefert haben”. Nach Angaben des Polizeipräsidium Oberbayern Nord hat sich das Pärchen einer alten Masche bedient: Sie boten Mobiltelefone, Laptops oder Flachbildschirme in großer Zahl an, ohne die Gegenstände zu besitzen. Die unvorsichtigen Online-Käufer bezahlten per Vorkasse, bekamen aber keine Ware ausgeliefert.

“Seit rund zehn Tagen gehen nun bei dem Kommissariat für Vermögens- und Wirtschaftskriminalität der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt eine Vielzahl von Betrugsanzeigen aus Deutschland und dem Ausland ein”, heißt es bei ChannelPartner weiter. So seien mittlerweile über 940 Geschädigte bei der Kripo Ingolstadt aktenkundig.

Über die Höhe gibt es bislang noch keine Angaben. Die Verdächtigen konnten bisher noch nicht vernommen werden, sie sind offensichtlich untergetaucht.

iclear-Geschäftsführer Michael Sittek kommentiert: “Erstaunlich, dass der Trick mit der Vorkasse nach wie vor funktioniert. Wir können allen Online-Käufern nur dringend abraten, bei Händlern, die ihnen nicht bekannt sind, gegen Vorkasse zu bezahlen. Gute Angebote gibt es in Hülle und Fülle im Internet – und seriöse Händler bieten in der Regel die Bezahlung über eine Plattform wie iclear an.”

iclear schützt vor solch unliebsamen Überraschungen, denn der Händler erhält sein Geld erst, wenn der Kunde seine Ware ordnungsgemäß erhalten hat und damit zufrieden ist. Auf der anderen Seite können die Händler sicher sein, ihr Geld zu erhalten, wenn sie korrekt liefern.
Über iclear (www.iclear.de):

iclear ist die technische Abwicklungsplattform von Zahlungstransaktionen im Internet. Das System schützt Käufer und Verkäufer gleichermaßen vor unliebsamen Überraschungen beim Online-Handel und unterstützt die komfortable Abwicklung von Bestell- und Bezahlvorgang. Mehr als 6.000 Online-Händler bieten derzeit in Deutschland die Zahlung mit Hilfe von iclear an. Der Zahlungsservice-Anbieter sorgt als E-Geld-Agent von Tunz.com S.A. für eine sichere Abwicklung bei allen banküblichen Bezahlwegen und auch bei Zahlungen über Visa/MasterCard oder Online-Überweisungen wie giropay und Sofortüberweisung und die Zahlung per abgesicherter Rechnung.

Mit Hilfe von iclear können Käufer im Internet Waren einfach, bequem und sicher bezahlen. Das System vermittelt dabei in Echtzeit zwischen den beteiligten Parteien und sorgt für eine transparente, für beide Seiten sichere Abwicklung. iclear schafft so Vertrauen in den Online-Handel und in die Bezahlung im Internet. iclear ist ein Angebot der iclear GmbH mit Sitz in Mannheim. Geschäftsführer der iclear GmbH sind Michael Sittek und Stephan Tieleman.

iclear GmbH
Michael Sittek
M2, 17
68161 Mannheim
+49 (0)621 / 1234 69-60

http://www.iclear.de
presse@iclear.de

Pressekontakt:
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
h.grab@iclear.de
07127 57 07 10
http://www.digitmedia-online.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»