20 Prozent mehr Umsatz: TASCHEN Verlag hebt Onlinehandel mit Makaira auf neues Level

Frontend-Lösung vereinfacht Prozesse und verbessert User Experience

20 Prozent mehr Umsatz: TASCHEN Verlag hebt Onlinehandel mit Makaira auf neues Level

TASCHEN-Store in Brüssel (Bildquelle: TASCHEN)

Krefeld, 3. Juni 2024 – Ein positives Kundenerlebnis ist essenziell für den Erfolg eines Onlineshops. Der TASCHEN Verlag hat daher sein monolithisches IT-System abgelöst – u. a. durch die moderne „E-Commerce-Marketing-Suite“ von Makaira, ein Unternehmen der ECOMMERCE ONE. Der Onlineshop des Verlags wurde grundlegend modernisiert und der verworrene „Spaghetti-Code“ der Systemlandschaft wich einer effizienten und flexiblen Lösung im Sinne von Composable Commerce. Das Ergebnis: 20 Prozent Umsatzzuwachs und ein Onlineshop, der besser strukturiert ist als je zuvor.

Das traditionsreiche Kölner Verlagshaus TASCHEN hat sich weltweit einen Namen gemacht und gehört mit elf Geschäften in den Metropolen dieser Welt zu den erfolgreichsten Kunstbuchverlagen. Da das Online-Business des Verlags wächst und TASCHEN seinen Kunden ein reibungsloses, innovatives Einkaufserlebnis bieten möchte, entschied man sich für die konsequente Modernisierung des Onlineshops.

Bisher hatte TASCHEN ein monolithisches IT-System im Einsatz, in dem alle Funktionen und Module des Onlineshops in einer einzigen Codebasis vereint waren. Doch mit der Zeit wurde diese Struktur ineffizient. Die steigende Komplexität des Systems erschwerte es zunehmend, den Anforderungen des modernen E-Commerce gerecht zu werden. Daher entschied man sich zu einem radikalen Schritt: die Umgestaltung der starren Systemlandschaft hin zu einem innovativen Composable Commerce-Ansatz, der in der E-Commerce-Branche zunehmend zum Standard wird.

Im Gegensatz zu traditionellen monolithischen Architekturen ermöglicht dieses technologische Prinzip individuelle Stacks, die sich aus verschiedenen Lösungen für Bereiche wie z. B. Content Management, Produktkatalogverwaltung, Zahlungsabwicklung, Versand und Marketingautomatisierung zusammensetzen können. „Diese Architektur erlaubt es uns, verschiedene Funktionen modular zu kombinieren und bedarfsgerecht einzusetzen. Damit gewinnen wir an Agilität und können flexibler auf neue Marktanforderungen bzw. Kundenbedürfnisse reagieren. Und für unsere Kunden bedeutet das ein sehr viel besseres Einkaufserlebnis“, erklärt Vanessa Wachtler, Head of Online Content und Web Merchandising beim TASCHEN Verlag.

Headless-Architektur für mehr Flexibilität und Innovationsfähigkeit

Ein Schlüsselelement der Systemumstellung bei TASCHEN ist die E-Commerce-Marketing-Suite von Makaira, die als Frontend vor die Onlineshop-Lösung Shopify gesetzt wurde. Shopify ermöglicht TASCHEN eine Headless-Commerce-Architektur, bei dem die Präsentationsebene (Frontend) und die Geschäftslogik und Datenhaltung (Backend) voneinander entkoppelt sind. Komplettiert wird das Ganze durch das Product Information Management (PIM) von Akeneo.

Die Lösung von Makaira schlägt eine Brücke von Composable Commerce in der Technik hin zu den Anwendenden, welche die verschiedenen Tools bedienen. Sie dient dazu, den Marketing-Teil eines Onlineshops effizient zu steuern. Die E-Commerce-Marketing-Suite belässt die Shopsoftware als zentrales System für Prozesse, ergänzt dazu aber ein schnelles und flexibles Frontend für modernes E-Commerce-Marketing. Durch die offene Architektur und die Headless-Integration ist Makaira mit allen gängigen Shopsystemen kombinierbar.

Makaira bietet E-Commerce-Unternehmen schnelle und flexible Lösungen zur Gestaltung und Personalisierung der Storefront. Alle wichtigen Funktionen werden dafür an zentraler Stelle gebündelt. Das bezieht die Anpassung von Landingpages, Such- und Filterfunktionen, die zeitgesteuerte und personalisierte Ausspielung von Inhalten sowie die Integration von Datenströmen für Marketingpartner mit ein. So kann die Storefront ein optimales Einkaufserlebnis bieten und die Konversionsraten steigern.

Umstellung erhöht Umsatz und Kundenzufriedenheit

Durch die neue Lösung profitiert TASCHEN auf vielfache Weise. Der durchschnittliche Bestellwert fiel seit der Implementierung um 6 Prozent höher aus und die Bestellrate wurde um 12 Prozent gesteigert. Das spricht für eine bessere User Experience.

Gaelle Mehanna, Global Digital Director bei TASCHEN, sagt: „Auf Grund der Systemumstellung konnten wir 20 Prozent mehr Umsatz im Vergleich zum Vorjahr erwirtschaften. Das verdanken wir der verbesserten Customer Journey. Wir haben die Möglichkeit, jederzeit neue Features ins Spiel zu bringen. Die einzelnen Komponenten sind ideal aufeinander abgestimmt und ermöglichen zahlreiche Anwendungsszenarien. Zudem können wir Komponenten einfach austauschen. Ein kompletter Systemwechsel wird also in Zukunft nie mehr notwendig werden. So ist das Online-Business unseres Verlags nun zukunftsfähig ausgelegt.“

Bildquelle: TASCHEN

Die 2021 gegründete Unternehmensgruppe ECOMMERCE ONE schafft für Lösungsanbieter eine gemeinsame Plattform. Ziel ist es, ein Ökosystem im E-Commerce-Markt zu etablieren und damit Mehrwerte für den Online-Handel zu schaffen, Synergien und gemeinsam Wachstum zu generieren. Unter dem Dach der Holding-Gesellschaft E-COMMERCE ONE formieren sich führende Anbieter der Branche. Hinter ECOMMERCE ONE steht neben starken Unternehmern der Investor Oakley Capital. Dabei handelt es sich um ein Private Equity Mid-Market Fund, spezialisiert auf Investments in Industrien mit Potenzial für Wachstum, Konsolidierung und Optimierung.

Weitere Informationen: www.ecommerceone.de

Firmenkontakt
ECOMMERCE ONE AcquiCo GmbH
Matthias Kürten
Kimplerstraße 296
47807 Krefeld
+49 (0)2151-65019-0
d994d4743aa6ecbd76ae34714ed45518efa87bef
http://www.ecommerceone.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211 9717977-0
d994d4743aa6ecbd76ae34714ed45518efa87bef
http://www.punctum-pr.de