E-Business, Electronic Commerce und Internet News

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Internet und E-Business

Okt
11

Zum 10. Mal am Start: Der eLearningCHECK 2019

Nehmen Sie jetzt am Voting über die Kundenzufriedenheit in der eLearning-Branche teil!

Zum 10. Mal am Start: Der eLearningCHECK 2019

Berlin, Oktober 2018 – „Ein guter Kunde wechselt jahrelang nicht das Geschäft. Ein gutes Geschäft wechselt jahrelang nicht den Kunden.“ Diese Weisheit aus China hat nicht nur in Fernost Gültigkeit, sondern lässt sich problemlos auf die westliche Welt übertragen. Wie es um die Kundenzufriedenheit in den deutschsprachigen eLearning-Märkten bestellt ist, ermittelt nun bereits zum 10. Mal der eLearningCHECK 2019. Kundenzufriedenheit basiert vielfach auf der Einhaltung von Produktversprechen, auf der Qualität des Produkts oder der Dienstleistung und einer schnellen Lösung von Problemen. Auch entsprechender Support nach Geschäftsabschluss trägt dazu bei.

Daher fragt der eLearningCHECK 2019 nach Qualitätserfahrungen, Einhaltung von Zeitplänen, Budgettreue, Kunden- und Service-Orientierung, Support und vielem mehr. Nehmen Sie sich zehn bis 15 Minuten Zeit und bewerten Sie jetzt anhand eines erprobten Fragenkatalogs Ihren eLearning-Dienstleister in bis zu sechs unterschiedlichen Kategorien. Küren Sie mit Ihrem Votum die „Anbieter des Jahres 2019“!

Zur Teilnahme an der zehnten Auflage des eLearningCHECK, der Online-Befragung von CHECK.point eLearning und dem Consultingbüro Salespotential, sind Unternehmen mit mindestens 50 Mitarbeitern und Erfahrungen in den Kategorien:

– Beratung

– Mobile Learning

– Learning-Management-Systeme

– Autorentools

– Standard-Content (alle Inhalte)

– Individuelle Content-Erstellung

aufgerufen.

Die Bearbeitungszeit eines Fragebogens liegt bei durchschnittlich zehn bis 15 Minuten. Die TeilnehmerInnen können auch mehrere Fragebögen in unterschiedlichen Kategorien oder für verschiedene Dienstleister ausfüllen. Jeder, der sein Votum abgeben möchte, muss sich zum eLearningCHECK 2019 anmelden – auch dann, wenn er oder sie Abonnent des CHECK.point eLearning-Newsletters ist, da die Daten des Kundenvotums separat und ausschließlich für die Bewertung erhoben werden.

Wissenschaftlich betreut wird das Kundenvotum von studiumdigitale, der zentralen eLearning Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt, die regelmäßig an der Verbesserung der Auswertung mitarbeitet und die Auswertung überwacht.

Die Festlegung der Einstiegsgrenze der bewertenden Unternehmen auf mindestens 50 Mitarbeiter bedeutet, dass Entscheider aus Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern nicht an der Umfrage teilnehmen können bzw. aussortiert werden. Diese Maßnahme hat sich in den vergangenen Jahren bewährt und die Aussagekraft des eLearningCHECK als Kundenbarometer im B2B-Bereich deutlich verstärkt.

In die Wertung gehen grundsätzlich nur komplett ausgefüllte Fragebögen ein. Für die Anbieter schlägt sich die Anzahl der bewertenden Kunden im Gesamtergebnis nieder. Je mehr Beurteilungen, um so gewichtiger das Ergebnis. Hierdurch wird ein gewisser Ausgleich zwischen kleineren und größeren Anbietern erzielt.

Der eLearningCHECK 2019 wird bis 30. November 2018 online stehen.

Zu den Fragebögen des eLearningCHECK 2019

Brancheninformationsdienst zum Thema eLearning.

Firmenkontakt
INFObases GmbH
Thea Payome
Hauptstr. 19
10827 Berlin
030/78719344
thea.payome@checkpoint-elearning.de
https://www.checkpoint-elearning.de

Pressekontakt
INFObases GmbH
Thea Payome
Hauptstr. 19
10827 Berlin
030/78719344
thea.payome@infobases.de
https://www.checkpoint-elearning.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»